OUT NOW: GABREAL – DEADLINES EP (FREE DOWNLOAD)

Gabreal-DeadlinesEP_MockUp_Weboptimiert

Gabreal – Deadlines EP – Free Download


„Jeder neue Tag ist ein weißes Blatt. Du siehst alles schwarz. Ich beschreibe das. /

Mit den Gedanken in Einzelhaft. Deine grauen Zellen befinden sich in einem Knast.“

Mit diesen Zeilen meldet sich der Rostocker Rapper Gabreal eindrucksvoll zurück. „DEADLINES“ heißt seine neue EP, die mit insgesamt 7 Tracks um die Ecke kommt und zeigt, dass erwachsener Rap authentisch UND dope sein kann. Im Gegensatz zu anderen Mitdreißigern geht es Gabreal, der Ende der 90er mit Marteria in Rostock angefangen hatte zu rappen, nicht um philosophische Debatten über den Herbst oder die Farbe Grau. Ganz im Gegenteil. Es geht um das Leben, das sich auch bei ihm in den letzten Jahren stark verändert hat.


Seit seinem letzten Album, „Windstärke 10“, das 2013 über magnum12 erschien, ist Gabreal zweifacher Vater geworden. Auf Tracks wie „DADLINES“ und „KEEP IT REAL“ erzählt er stolz, wie es ist, Rapper und Daddy zu sein – ganz ohne peinliche Attitüden. Was man hier hört ist weder Rap über Rap, noch Rap über erfundene Gangstergeschichten. Hier gibt´s authentisches Storytelling verpackt in einen Flow, an dem Gabreal sein halbes Leben lang gefeilt hat.

Sollen andere Rapper doch besoffen und arbeitslos durchs Leben stolpern. Deadlines sind für ihn Ziele, die man sich setzen muss, um etwas „IN DIESEM LEBEN“ zu erreichen. „JEDER NEUE TAG“ bietet die Chance, neu anzufangen, aber die Challenge ist, für seine Ziele zu fighten. Don´t talk the talk, walk the walk! Sehr anschaulich ist das Thema auf dem Track „CALIFORNIA“ beschrieben, in dem ein Junge aus der Provinz es sich zum Ziel gesetzt hat, es als Rapper zu schaffen. In Amerika. Gegen alle Widerstände.

Produziert haben unter anderem Gabreals Haus und Hof-Produzent Enrico Wolf, der gerade für KRS-One arbeitet, sowie das Producer-Team Kollege Schnürschuh (Mädness). Als Features hat sich Gabreal zum einen die Rostocker Rap-Legende Ostmaul an Bord geholt. Außerdem dabei sind unter anderem Jonny S aus Braunschweig sowie Petschino aus Hamburg, der kürzlich das RapSparing-Battle von Olli Banjo gewann. Beattechnisch bevorzugt Gabreal einen zeitlosen Sound mit klassischen Samples und lässt hier und da auch Scatches mit einfließen.

gabreal5

Entstanden ist ein sehr eigenständiges Stück Musik – fernab von gängigen Klischees. Sollen andere gern wie „LEMMINGE“ dem Mainstream folgen. Gabreal, der aus seinem christlichen Glauben kein Geheimnis macht, zitiert die Stiebers und lässt somit keine Fragen offen: „WAS ICH MEIN, mein ich ehrlich, gute Rapper sind spärlich/ Ein falsches Rap-Image ist und bleibt mir zu gefährlich“. Word!

JUICE.de: „Erst kürzlich hatte Gabreal mit seiner JUICE Premiere »Jeder neue Tag« die Rückkehr in den hiesigen Rapzirkus und seinen neusten Streich »Deadlines« angekündigt. Der sieben Track starke Extended Play des Rostockers ist mit dem heutigen Tag nun auch auf ganzer Länge zu hören und kostenlos zu downloaden….“

DJ Ron (Phlatline): „Die EP ist qualitativ wirklich auf einem sehr hohen Standart. Die Beats sind super produziert und raptechnisch ist das alles auf höchstem Niveau. Mein Favorite ist übrigens „Dadlines“. „

Splash-Mag.de: „…Auf seiner neuen EP „Deadlines“ gibt es daher keine krampfhafte Zeitgeist-Anbiederung via inflationärem Gebrauch vermeintlicher Slangwörter wie „Babo“ oder „Swag“ oder gar Live-Instrumentierung, Gesangsanleihen oder ähnlichen „Erwachsenen“-Kram, sondern schlichtweg den ehrlichen Rap eines erwachsenen Mannes, dem es nicht mehr ausschließlich um das Kräftemessen oder die breit-aufgestellte Anerkennung einer bestimmten Szene geht…“

gabreal7


Herr Merkt HipHop Blog: „Mit Rostocks Gabreal schenkt Ihnen ein weiterer Veteran, der das Spiel augenscheinlich nur noch aus Liebe zur Kunst über sich ergehen lässt, eine sieben Anspielstationen umfassende EP namens “Deadlines”. Ich empfehle einen Kopiervorgang mit Nachdruck. Halten Sie es echt!“

Allgood.de: „Gabreal aus Rostock rappt seit den frühen Neunzigern – zeitweise in einer Crew mit dem damals ebenfalls noch wenig bekannten Marteria. Während die erste Gehversuchen noch von Ice-T inspiriert sind, ist es rund zehn Jahre später das Solo-Debüt des kürzlich verstorbenen Heltah-Skeltah-MCs Sean »P« Price, das wiederum Gabreals erste eigene Platte maßgeblich beeinflusst. Am heutigen Tag veröffentlicht Gabreal seine neue Free-EP »Deadlines« – und erzählt hier, wie und warum Sean Price sein persönlicher Nonplusultra-Rapper ist…“



JUICE-Magazin über das Video: Rostock, die Hansestadt an der Ostsee, hat in Sachen Rap in den letzten Jahren vor allem eines hervorgebracht: Marteria. Doch gibt es in der Stadt am Meer noch weitere Rap-Künstler, die aus dem Schatten des deutschen Rap-Superstars heraustreten. Einer davon ist Gabreal. Der hat bereits in den Neunzigerjahren nebst Marten Lacincy, in der damals wie heute überschaubaren Szene der Stadt, seine ersten Schritte im Rap gewagt. 2005 wurde ihm schließlich die Ehre zuteil, mit seinem Album »Trashtalk« von JUICE zum Demo des Monats gekürt zu werden. Zehn Jahre, vier Mixtapes, ein Album und ein Haufen neuer Lebenserfahrung später präsentiert Gabreal mit dem 25. September nun sein neuestes Werk »Deadlines«, von dem es heute mit »Jeder neue Tag« die erste JUICE Premiere gibt. Produziert wurde das pathetische Klanggewand von seinem Haus- und Hofproduzent Enrico Wolf, der derzeit außerdem für KRS-One arbeitet.

gabreal6

rap.de: Sonnenuntergang an der Ostsee – So präsentiert Gabreal  Rostock im Video zu „Jeder neuer Tag„. Der Track soll auf seiner neuen EP „Deadlines“ erscheinen. Der Rostocker hat sich mit seinem neuen Mixtape Zeit gelassen, das letztes Album „Windstärke 10“ liegt bereits zwei Jahre zurück. Die neue EP soll am 25. September erscheinen und sieben Tracks enthalten. Unterstützt wird Gabreal auf „Deadlines“ unter anderem von den Rostocker Kollegen Kario, Ostmaul, Simon Fuffzich und dem Braunschweiger Jonny S.

flashbackmagazin.de: HIGHLIGHT! Der Post hier freut mich persönlich sehr, denn Gabreal und ich kennen uns auch persönlich und der Rostocker Jung kann zwar kaum Basketball spielen, aber rappen kann … naja – er versucht sich. Scherz – das hier ist Hip Hop wie er sein soll und er kommt direkt aus Rostock City – meiner alten Übergangsheimat und ist genauso fresh wie der Wind in Warnemünde, wo das Video gedreht wurde. Meine Damen und Herren, dass Intro zur kommenden „Deadlines“ EP – „Jeder neue Tag“ – ENJOY!

gabreal3

rappers.in: Gabreal schickt einen ersten Vorboten zu seiner kommenden EP „Deadlines“ (Release am 25. September) ins Rennen. Der ausgekoppelte Track hört auf den Namen „Jeder neue Tag“ und fängt mit seinem Video ein paar schöne Bilder von der Ostseeküste ein, der atmosphärische Beat stammt von Enrico Wolf. Die EP wird sieben Tracks stark sein und unter anderem ein Feature mit Petschino enthalten.

rapblokk.de: Am 25.09.2015 erscheint die neue EP „Deadlines“ vom Rostocker Rapper Gabreal. Das Video zum Intro der EP „Jeder neue Tag“ fängt dabei tolle Aufnahmen der Ostsee ein. Man bekommt richtig Fernweh beim zugucken. Das eindrucksvolle Instrumental stammt aus der Hand von Enrico Wolf und erinnert irgendwie an Filmmusik, jedenfalls malt es Bilder in meinem Kopf. Wenn die EP, die nächste Woche erscheinen wird genauso gut wird, kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen. Features kommen unter anderem von Jonny S und Petschino, ein Instrumental steuert Kollege Schnürschuh bei.


Booking, Interviewanfragen etc an gabrealness@gmail.com

Advertisements